Fehler

16. Juli 2012

Medienmitteilung: Luca Fabian gewinnt sensationell Bronze an der WM in Trakai

Veröffentlicht in Wettkämpfe

4 Boote innerhalb von 1.6 Sekunden: Luca Fabian erreicht unter schwierigen Bedingungen in einem packenden Rennen den ausgezeichneten dritten Rang!

Medienmitteilung: Luca Fabian gewinnt sensationell Bronze an der WM in Trakai

Medienmitteilung vom Basler Ruder-Club vom 15. Juli 2012, Trakai (LTU)

An den Rowing Under 23 Championships in Trakai, Litauen, hat der Reinacher Luca Fabian vom Basler Ruder-Club bei seiner zweiten U23WM-Teilnahme für die Schweiz Bronze gewonnen! Es war eines der spannendsten Rennen dieser WM. 1.6 Sekunden zwischen Rang 1 und 4 sprechen für das hochkarätige Feld mit Weltmeistern und World Rowing Cup-Teilnehmenden. Aufgrund von starkem, seitlichem Gegenwind wurden die Bahnen nicht nach dem normalen Modus verteilt, sondern die aus den Halbfinals schnelleren Boote auf die auf den letzten 500 Metern vom Wind geschützten Bahnen 6 und 5. Luca wurde auf Bahn 3 von 6 Bahnen gesetzt, hatte also links von sich drei Nationen auf privilegierten Bahnen.

Die Strategie von Luca Fabian war demnach, sich auf den ersten 1000 Metern in eine gute Position zu bringen, um dann auf den letzten 500 Metern genug Reserve für einen Podestplatz zu haben. Der Start gelang hervorragend und Fabian setzte sich mit dem favorisierten Spyridon Giannaros aus Griechenland an die Spitze. Dicht dahinter der Deutsche Konstantin Steinhübel. Im seitlich einfallenden Gegenwind konnte Fabian seine zweite Position mit technisch hervorragenden und starken Ruderschlägen bis zur 1500 Metermarke verwalten. 2 Sekunden hinter dem Griechen, aber doch eine gute Sekunde vor Deutschland und Holland. Die letzten 500 Meter dann krempelten das Feld erwartungsgemäss etwas um. Deutschland und Holland auf den eher windgeschützten Bahnen holten auf. Schliesslich gelang es Steinhübel, sich mit 4 Zehntelsekunden vor Fabian  auf die zweite Position zu schieben. Fabian seinerseits verteidigte mit einem fulminanten Endspurt seinen Bronzerang mit zwei Zehntelsekunden vor Holland.

Luca Fabian und sein Trainer Stefan Fabian sind mit der Bronzemedaille hoch zufrieden. Es ist ein hervorragendes Rennen gelungen. Die Vorbereitungen waren zeitlich knapp bemessen aber dennoch konzentriert und effizient. Diese erste Medaille an einer WM ist für Luca Fabian von grosser Bedeutung. Sie nimmt auch einen gewissen Druck weg und die Planung für die nächste Zeit kann bald in Angriff genommen werden.

Weitere Informationen und alle Resultate: http://www.worldrowing.com/events/2012-world-rowing-under-23-championships

 

Für den Basler Ruder-Club, aus Trakai, Litauen:

Carlo Fabian

15. Juli 2013

Main Sponsor

Supplier

Sport Nutrition

Medical Partner

Latest Videos