Fehler

22. Januar 2012

Bestleistung bei den U23-Leichtgewichten am 2. SRV Langstreckentest 2012

Veröffentlicht in Leistungstests

Da sämtliche Bemühungen, meine Gesundheit während des Winters einigermassen im Griff zu behalten, zu scheitern scheinen, musste ich den heutigen Langstreckentest deutlich angeschlagen in Angriff nehmen.

Die vierte Erkältung innerhalb von vier Monaten konnte mich aber nicht daran hindern, die Kategorie der U23-Leichtgewichte im Skiff für mich zu entscheiden. Der Gesamtrang 7 im 36 sowohl schwere wie auch leichte Athleten umfassenden Starterfeld in einer Zeit von 24:07.98 Minuten bedeutete zugleich auch die zweite Platzierung im gesamten Leichtgewichts-Feld, wobei hier angemerkt werden muss, dass die sieben Athleten des leichten Olympiakaders nicht anwesend waren. Im Quervergleich mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Tests kann ich gemäss Resultatliste den drittbesten Prozentwert (Verhältnis zur Gold-Standard-Time der entsprechenden Bootsklasse) aufweisen, nämlich 82.05%. Würde man wie sonst üblich für die Ruderer der U23-Kategorien die entsprechende U23-Gold-Standard-Times zum Vergleich heranziehen und nicht die GST der Leichtgewichts-Elite-Klasse, hätte ich mit knapp über 83% sogar den besten Prozentwert des Tages eingefahren.

Das zufriedenstellende Resultat trotz gesundheitlicher Beeinträchtigung stimmt mich zuversichtlich insbesondere für den dritten und letzten Langstreckentest vom 26. Februar und den 2km-Ergotest vom 3. März. Diese beiden Wettkämpfe werde ich nach einem zweiwöchigen Kadertrainingslager im Ruderzentrum in Sarnen in Angriff nehmen können.

Main Sponsor

Supplier

Sport Nutrition

Medical Partner

Latest Videos